Frankfurter Buchmesse 2009

"...ich fordere, dass das Schweigen gebrochen und die Stille bewahrt wird..."
Literatur greift den Reichtum und Reiz fremder Erfahrungswelten auf und setzt diese künstlerisch um. Sie bietet so die Chance, Neues zu entdecken und Verständnis dafür zu gewinnen.

Die Robert Bosch Stiftung begreift Literatur als wichtiges Instrument der Völkerverständigung und der Bildung. Mit speziellen Förderprogrammen unterstützen wir den kulturellen Austausch über Grenzen hinweg - von der Entstehung der Literatur über ihre Verbreitung bis hin zur Begegnung mit den Autoren und Übersetzern.

Die Buchmesse bietet Gelegenheit, neue Facetten anderer Kulturen kennenzulernen, dem Fremden zu begegnen und den eigenen Horizont zu erweitern. Das galt in diesem Jahr vor allem für China, das als Gastland im Fokus dieser Buchmesse stand und auch einen Schwerpunkt unserer Veranstaltungen bildete. Am Beispiel China zeigt sich, dass eine größere interkulturelle Differenz verstärkter Anstrengungen bedarf, um Brücken zu schlagen und einen offenen Dialog zu führen.

Das Weblog zur Buchmesse

koljamais_200_1.jpg
Kolja Mensing, 38, besuchte für uns die Frankfurter Buchmesse. Lesen Sie seine Beobachtungen vor Ort, seine Gedanken und Notizen. Kolja Mensing ist Schriftsteller und Literaturkritiker in Berlin.

Unser Programm in Frankfurt

Wir luden Sie ein, sich mit uns auf Entdeckungsreise durch die (Bücher-)Welt zu begeben. Ein Blick in unseren Programmflyer zeigt das Angebot von der diesjährigen Buchmesse.

Bilder aus Frankfurt

Markus Kirchgessner
Schreiben und Erinnern: Herta Müller, Nobelpreis für Literatur 2009, Gast der Stiftung und des TV-Senders Arte auf der Buchmesse
Markus Kirchgessner
Schreiben und Erinnern: Herta Müller, Nobelpreis für Literatur 2009, Gast der Stiftung und des TV-Senders Arte auf der Buchmesse
Markus Kirchgessner
Schreiben und Erinnern: Herta Müller, Nobelpreis für Literatur 2009, Gast der Stiftung und des TV-Senders Arte auf der Buchmesse
Markus Kirchgessner
Schreiben und Erinnern: Die Veranstaltung mit Herta Müller, Nobelpreis für Literatur 2009, fand großes Interesse bei den Messebesuchern
Markus Kirchgessner
wOrtwechsel: Schriftsteller Marcel Beyer (li.) und Rolf Lappert (re.) im Gespräch mit Jörg Magenau
Markus Kirchgessner
wOrtwechsel: Schriftsteller Rolf Lappert auf der Buchmesse
10.00 - 11.00 Uhr :: wOrtwechsel. Deutsch-Chinesische Literaturbegegnung
Marcel Beyer und Rolf Lappert, beide Schriftsteller, im Gespräch.
Veranstalter: Literarisches Colloquium Berlin
Moderation: Jörg Magenau (Literaturen)
Forum Dialog, Halle 6.1
13.15 - 14.15 Uhr :: »Wir im Finale«: Deutsches Fußballtheater in französischer Übersetzung
Ein modernes Theaterstück über den Lieblingssport der Deutschen auf Französisch? Barbara Engelhardt, Festivalkuratorin und Publizistin, spricht mit Pascal Paul-Harang, Regisseur, Übersetzer und Theater-Transfer-Stipendiat (2005), über spielerisch elegante und analytisch fundierte Sprachtransfers. Erika Mursa stellt die Übersetzerprogramme der DVA-Stiftung vor.
Übersetzer-Zentrum, Halle 5.0, E 955
15.00 - 15.45 Uhr :: Schreiben und Erinnern
Felicitas von Lovenberg (Frankfurter Allgemeine Zeitung) im Gespräch mit Herta Müller (»Atemschaukel«)
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
13.00 - 13.45 Uhr :: Poesie in die Stadt 2009
Die Aktion »Poesie in die Stadt 2009« präsentiert das Hörbuch »Schmetterlinge auf der Windschutzscheibe«. Mit dem Lyriker Xiao Kaiyu, dem Regisseur Torsten Feuerstein und dem Schauspieler Hanns Zischler
Moderation: Marc Hermann, Literaturübersetzer
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
15.00 - 15.45 Uhr :: 25 Jahre »Adelbert-von-Chamisso-Preis«
Lesung und Gespräch mit den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreisträgerinnen 2007, Que Du Luu und Luo Lingyuan
Moderation: Lerke von Saalfeld, freie Journalistin
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
16.30 - 17.30 Uhr :: Kulturreport Fortschritt Europa
Gespräch mit den Autoren Alban Lefranc (Frankreich), Beqë Cufaj (Deutschland/Kosovo), Andrea Grill (Österreich) und Steve Austen (Niederlande)
Moderation: Sebastian Körber, Institut für Auslandsbeziehungen
Internationales Zentrum, Halle 5.0, D 901
10.00 - 12.00 Uhr :: »Der Gläserne Übersetzer«
Besucher können täglich Literaturübersetzern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Karin Betz, Teilnehmerin der Deutsch-Chinesischen Übersetzerwerkstatt der Robert Bosch Stiftung, arbeitet an Passagen aus »Der Liebestod der Naxi« von Gu Xue’er.
Veranstalter: Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke e.V.
Übersetzer-Zentrum, Halle 5.0, E 955
12.00 - 12.45 Uhr :: »Literatouren« in Mittel- und Osteuropa
Felicitas von Lovenberg (Frankfurter Allgemeine Zeitung) im Gespräch mit Feridun Zaimoglu (»Hinterland«)
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
12.00 - 13.00 Uhr :: Chinesische Literatur und deutsche Übersetzer
Warum haben es chinesische Bücher in Deutschland oft schwer?
Der Sinologe Zhenhuan Zhang und der Übersetzer Ulrich Kautz im Gespräch
Übersetzer-Zentrum, Halle 5.0, E 955
13.15 - 14.15 Uhr :: Vorhang auf für die Weltlesebühne der Übersetzer
Mandarine, Mao und das moderne China - zwei Romane, drei Sprachen
Claudia Feldmann und Susanne Höbel lesen aus ihren Übersetzungen von Chiew-Siah Tei und Ma Jian.
Moderation: Annette Kopetzki, Übersetzerin
Übersetzer-Zentrum, Halle 5.0, E 955
14.30 - 15.30 Uhr :: Schmetterlinge auf der Windschutzscheibe
Hörbuch mit chinesischer Lyrik in deutscher Übersetzung
Präsentation mit dem Lyriker Xiao Kaiyu, dem Regisseur Torsten Feuerstein und dem Schauspieler Ulrich Noethen.
Veranstalter: Verlag Fly Fast Concepts
Moderation: Raffael Keller, Literaturübersetzer
FOCUS Forum Hörbuch, Halle 4.1
15.00 - 15.45 Uhr :: Gastland Türkei: Ein Jahr danach
Mit Lucien Leitess (Unionsverlag, Zürich), Müge Sökmen (Metis-Verlag, Istanbul) und der Literaturagentin Nermin Mollaoğlu (Istanbul)
Moderation: Sibylle Thelen (Stuttgarter Zeitung)
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
9.30 - 10.45 Uhr :: Kulturelle Bildung an der Erika-Mann-Grundschule, einer theaterbetonten Schule in Berlin-Wedding
Workshop für Lehrer
Bildungskongress, Congress Center, Raum Fantasie 2
12.00 - 12.45 Uhr :: Erzählen und Erinnern
Jörg Magenau (Literaturen) im Gespräch mit der Autorin Susanne Messmer über ihr Buch »Chinageschichten. Dreizehn alte Leute erzählen aus ihrem Leben«
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
14.00 - 15.15 Uhr :: WiFF - Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte
Vorstellung des Programms mit anschließender Diskussion
Moderation: Günter Gerstberger (Robert Bosch Stiftung) und Dr. Hans Rudolf Leu (Deutsches Jugendinstitut)
Bildungskongress, Congress Center, Raum Illusion 3
15.00 - 15.45 Uhr :: 25 Jahre »Adelbert-von-Chamisso-Preis«
Lesung mit Artur Becker, Adelbert-von-Chamisso-Preisträger 2009
Moderation: Irene Ferchl, Herausgeberin (Literaturblatt)
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
16.30 - 17.30 Uhr :: Odessa Transfer. Nachrichten vom Schwarzen Meer
Buchpräsentation mit Mircea Cărtărescu, Serhij Zhadan und Emine Sevgi Özdamar
Moderation: Katharina Raabe (Suhrkamp Verlag)
Veranstalter: inter:est Kulturprojekte
Internationales Zentrum, Halle 5.0, D 901
16.30 - 17.00 Uhr :: In Zukunft lernen wir anders. Wenn die Schule schön wird.
Buchpräsentation mit Ulrike Kegler, Schulleiterin der Montessori-Oberschule Potsdam
Veranstalter: Beltz Verlagsgruppe
Bildungsforum, Halle 4.2, B 1424
10.00 - 11.00 Uhr :: Was für Schulen! Wie gute Schule gemacht wird.
Christian Füller (taz Berlin) im Gespräch mit Wilfried Kretschmer, Christian Lorey und weiteren Gästen
Bildungsforum, Halle 4.2, B 1424
13.00 - 13.45 Uhr :: Poesie in die Stadt 2009
Die Aktion »Poesie in die Stadt 2009« präsentiert das Hörbuch »Schmetterlinge auf der Windschutzscheibe«. Mit dem Lyriker Xiao Kaiyu, dem Regisseur Torsten Feuerstein und dem Schauspieler Hanns Zischler
Moderation: Ernest Wichner, Literaturübersetzer
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
15.00 - 15.45 Uhr :: 25 Jahre »Adelbert-von-Chamisso-Preis«
Lesung und Diskussion mit den Adelbert-von-Chamisso-Preisträgern José F.A. Oliver (1997) und Zehra Çirak (2001)
Moderation: Irene Ferchl, Herausgeberin (Literaturblatt)
ARTE-Stand, Westfoyer, Halle 3.1
15.00 - 16.00 Uhr :: Mit Chamisso um die Welt
Öffentliches Fachgespräch mit den Autoren György Dalos, Eleonora Hummel und Yoko Tawada sowie Klaus Hübner und Clemens-Peter Haase (Goethe-Institut, München)
Moderation: Ina Hartwig, Literaturkritikerin (Frankfurter Rundschau)
Partner: Goethe-Institut, Auswärtiges Amt, Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
Internationales Zentrum, Halle 5.0 D 901