Mediathek

Lesung mit Abbas Khider
Autor und Chamisso-Preisträger Abbas Khider spricht darüber, wie er im Irak in Kontakt mit verbotenen Büchern kam und warum er als Sohn eines Dattelverkäufers heute von sich behauptet, Literatur sei seine Religion.
Abbas Khider
Adelbert-von-Chamisso-Preis 2017. Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad (Irak) geboren. Aus politischen Gründen verfolgt, floh er 1996 aus dem Land. 2000 beantragte er in Deutschland Asyl, studierte in München und Potsdam Philosophie und Literaturwissenschaft. Heute lebt Abbas Khider in Berlin.
Barbi Marković
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2017. Barbi Marković wurde 1980 in Belgrad (Serbien) geboren. Sie studierte Germanistik in Belgrad und Wien. Seit 2006 lebt sie in Wien.
Senthuran Varatharajah
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2017. Senthuran Varatharajah wurde 1984 in Jaffna (Sri Lanka) geboren, seine Muttersprache ist Tamil. In den achtziger Jahren kam er nach Deutschland, studierte Philosophie, Theologie und Kulturwissenschaft in Marburg, Berlin und London.
Uljana Wolf
Adelbert-von-Chamisso-Preis 2016. Uljana Wolf wurde 1979 in Berlin geboren. Die mehrfach ausgezeichnete Lyrik der in Berlin und New York lebenden Übersetzerin und Essayistin ist von ihren Erfahrungen zwischen den Sprachen und Kulturen maßgeblich geprägt.
Esther Kinsky
Adelbert-von-Chamisso-Preis 2016. Esther Kinsky wurde 1956 in Engelskirchen im Bergischen Land geboren und lebt in Berlin und Battonya (Ungarn). In ihrem bisherigen schriftstellerischen Werk, das Gedichte, Kurzprosa, Romane, Kinderbücher und Essays umfasst, hat sie sich als sprachsensible Beobachterin menschlicher Existenz erwiesen.
Sherko Fatah
Adelbert-von-Chamisso-Preis 2015. Fatah wurde 1964 in Ost-Berlin als Sohn eines irakischen Kurden und einer Deutschen geboren. Er wuchs in der DDR auf, 1975 siedelte er mit seiner Familie nach West-Berlin über. Dort studierte er Philosophie und Kunstgeschichte.
Olga Grjasnowa
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2015. Grjasnowa, geboren 1984 in Baku, Aserbaidschan, wuchs im Kaukasus auf. Längere Aufenthalte in Polen, Russland und Israel folgten. Sie ist Absolventin des Deutschen Literaturinstituts Leipzig.
Martin Kordić
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2015. Kordić, 1983 in Celle geboren, arbeitet als Lektor in Köln. Er studierte am Institut für Literarisches Schreiben der Universität Hildesheim und an der Universität Zagreb.
Ann Cotten
Adelbert-von-Chamisso-Preis 2014. Cotten wurde 1982 im Bundesstaat Iowa in den USA geboren. Sie wuchs in Wien auf und lebt seit 2006 als freie Schriftstellerin in Berlin.
1 2 3 4 5 6 7