Forschungskolleg Frühkindliche Bildung
Frühkindliche Bildung

Das Forschungskolleg Frühkindliche Bildung - Exzellenter Nachwuchs für die Wissenschaft

Ein Programm zur Qualifizierung von exzellentem wissenschaftlichem Nachwuchs für Forschung und Lehre in der frühkindlichen Bildung.

Die Bedeutung frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern ist inzwischen unbestritten: Auf die ersten Jahre kommt es an! Eine erfolgreiche Gestaltung frühkindlicher Bildungsprozesse und Betreuungskonzepte bedarf deshalb auch ihrer wissenschaftlichen Betrachtung und Entwicklung.

Forschung und Lehre zur frühkindlichen Bildung haben sich seit der Einrichtung erster frühpädagogischer Studiengänge rasant entwickelt – inzwischen existieren bundesweit mehr als 90 BA- und MA-Studiengänge an Hochschulen und Universitäten. Diese Entwicklung wird durch einen deutlichen Mangel an qualifizierten frühpädagogischen Nachwuchswissenschaftlern in Forschung und Lehre begleitet.

Um das Potential exzellent ausgebildeter Fachkräfte für Wissenschaft und Forschung in der frühkindlichen Bildung künftig besser zu nutzen, hat die Robert Bosch Stiftung erstmals 2009 das Förderprogramm „Forschungskolleg Frühkindliche Bildung“ ausgeschrieben. Das Programm bietet bereits zum vierten Mal jährlich 15 exzellenten Nachwuchswissenschaftlern die Chance zur Teilnahme an einem umfassenden Weiterbildungsprogramm zur Professionalisierung der Lehre und zur Qualifizierung in dieser neuen Disziplin.

Begleitend zu ihrer Qualifizierungsarbeit (Promotion oder Habilitation) erhalten die Nachwuchswissenschaftler innerhalb von 24 Monaten zahlreiche individuell zugeschnittene Weiterbildungsangebote in Modulform rund um das Thema frühkindliche Bildung.

Das Programm wurde im Dezember 2014 beendet. Bewerbungen sind nicht mehr möglich.