Deutsch-türkischer Schüleraustausch
Internationale Bildung

Willkommen Türkei! Hoş geldin Almanya! Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte

Internationale Austauscherfahrungen prägen nachweislich die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen und ihr späteres Leben. Sie fördern neben sprachlichen vor allem interkulturelle Kompetenzen und wirken sich positiv auf spätere Berufsperspektiven aus.

Dies wird mit dem Programm „Willkommen Türkei! Hoş geldin Almanya! Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte“ verfolgt, das darauf abzielt, ein aktuelles und differenziertes Bild des jeweils anderen Landes zu vermitteln. Das Programm ermöglicht Schülern und Lehrkräften aus Deutschland und der Türkei das jeweils andere Land intensiv kennenzulernen und neue Kontakte und Freundschaften zu knüpfen. Der Austausch trägt dazu bei, bestehende Stereotype und Vorurteile abzubauen, interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln und dauerhafte Kontakte zu knüpfen. Das Programm führt zur Bildung neuer und Stärkung bereits bestehender Schulpartnerschaften.

Das Programm richtet sich an Schüler aller Schultypen ab der fünften Jahrgangsstufe und ihre Lehrkräfte. An einem Austausch nehmen bis zu 25 Schüler pro Schule teil, die sich sieben bis zehn Tage gegenseitig besuchen und gemeinsam ein Projekt auf der Grundlage ihrer Ideen und Interessen bearbeiten. Eine Vorbereitungs- sowie eine Nachbereitungsphase begleiten den Austausch. Darüber hinaus bietet das Programm in beiden Ländern Lehrerseminare an.

„Willkommen Türkei! Hoş geldin Almanya! Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte“ ist ein Programm der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke, das von der Robert Bosch Stiftung gefördert wird. In der Türkei wird das Programm gemeinsam mit dem Goethe-Institut Istanbul umgesetzt.

Wichtiger Hinweis: Bitte berücksichtigen Sie bei der Projektplanung, dass wir von einer Reise der Schüler in die Türkei bis zum Ende des Ausnahmezustands abraten. Ziehen Sie in Betracht, einen ursprünglich in der Türkei geplanten Besuch erneut in Deutschland (am gleichen Projektort oder an einem Drittort) stattfinden zu lassen. Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke bietet ihre Unterstützung bei der Umsetzung an.
 

Kontakt in der Stiftung

Eva Gondorová
Telefon 0711 46084-858

Kontakt für Rückfragen in Deutschland

Deutsch-Türkische Jugendbrücke gGmbH
Serra Berk-Perfölz
Telefon +49 (0)211 837-2638

Kontakt für Rückfragen in der Türkei

Goethe-Institut Istanbul
Melanie Späthe
Telefon +90 (0)212 249 2009