Denkwerk

GeistesWERKstatt

Sommerakademie für Schülerinnen und Schüler der Einführungs- und der Qualifikationsphase

Koordinatorin: Dr. Yvonne Pauly, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Warum ist Jesus Christus in der Ikonographie des Abendlandes von Beginn an fast ausschließlich bärtig dargestellt - wo in den Evangelien doch an keiner Stelle von seinem Aussehen die Rede ist? Was hat das islamische Bilderverbot mit Orhan Pamuks Roman Rot ist mein Name zu tun? Was verraten „Lücken“ in seinen Gemälden über Rembrandts Deutung der Bibel? Wie hat sich das Erzählen in Worten und Bildern über die Jahrhunderte - vom mittelalterlichen Codex zum Cartoon - verändert?

Fragen wie diesen können Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Jahrgangsstufe gemeinsam mit Forschern verschiedener Disziplinen im Rahmen der GeistesWERKstatt nachgehen, die in diesem Jahr das Schwerpunktthema „Bild und Text in Christentum und Islam“ hat. Im Zentrum steht eine einwöchige Sommerakademie mit acht Workshops, die von wissenschaftlichen Mitarbeitern der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften geleitet werden. Schulische Kooperationspartner des Projekts sind gegenwärtig acht Berliner Gymnasien. Es wendet sich an besonders interessierte und leistungsfähige Schüler geisteswissenschaftlicher Fächer, die ihre Prüfung im Rahmen der „Fünften Prüfungskomponente“ des Abiturs zu einem einschlägigen Thema ablegen wollen. Die Ergebnisse werden schließlich durch eine Jury von Wissenschaftlern der Akademie gesichtet und die besten der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weitere Informationen