Literarische Brückenbauer

Kompetenztraining für Nachwuchsübersetzer aus dem Ukrainischen

Die Robert Bosch Stiftung und das Ukrainicum Greifswald haben Nachwuchsübersetzer zu einem Kompetenztraining eingeladen. Im Zentrum des Projekts standen die Werkstattarbeit mit den Nachwuchsübersetzern sowie anschließend ein individuelles Mentoring. Insgesamt fanden vier Werkstatttreffen in Freiburg, Lemberg/Ukraine, Greifswald und Annahütte statt:
  • 17.-19.04.2009, Freiburg, Alter Wiehrebahnhof;
  • 02.-07.06.2009, Lemberg, verschiedene Orte;
  • 22.-23.08.2009, Greifswald, Alfried-Krupp-Kolleg
  • 16.-18.10.2009, Annahütte

Ziel war eine dauerhafte Zusammenarbeit deutscher und ukrainischer Übersetzer zu initiieren, die den Informationsfluss über aktuelle literarische Entwicklungen und individuelles Mentoring nachhaltig gewährleistet.

Zielgruppe der Werkstatt waren Slawisten mit Muttersprache Deutsch, die ihr Studium abgeschlossen und bereits an literarischen Übersetzungen gearbeitet haben. Werkstattleiter waren mit Claudia Dathe und Dr. Alexander Kratochvil zwei der renommiertesten Übersetzer aus dem Ukrainischen.

Im Anschluss an das Projekt „Kompetenztraining für Nachwuchsübersetzer aus dem Ukrainischen“ wurde am 26. September 2010 der Verein translit e.V. gegründet. Der Verein setzt sich überwiegend aus ehemaligen ProjektteilnehmerInnen zusammen, steht aber Interessierten offen.

translit e.V. ist ein Forum für AutorInnen, ÜbersetzerInnen und VerlegerInnen, um den internationalen Austausch zu fördern und die Vernetzung des ostmitteleuropäischen Raumes und des deutschsprachigen Raumes zu fördern.

Ansprechpartner

Alexander Kratochvil und Claudia Dathe

Kontakt in der Stiftung

Anna-Dorothea Grass
Telefon 0711 46084-974