Literarische Brückenbauer

Internationale Übersetzerwerkstatt 2009

Die Robert Bosch Stiftung und das Literarische Colloquium Berlin luden vom 8. - 15. März 2009 13 ausgewählte Übersetzer zu einem einwöchigen Seminar nach Berlin und Leipzig ein. Die Zielgruppe der Übersetzerwerkstatt waren professionell arbeitende Übersetzer deutscher Literatur.

Das Seminar bot die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen der deutschen Gegenwartsliteratur wahrzunehmen und sich durch persönliche Kontakte zu Autoren, Verlegern und Kritikern, aber auch zu Kollegen in anderen Ländern in ein derzeit entstehendes Netzwerk einzubringen. Es fand ein Werkstatttag mit der Autorin Jenny Erpenbeck statt. Vorträge von Kritikern, Lektoren und Agenten ergänzten das Angebot. Auf dem Programm stand außerdem der Besuch der Leipziger Buchmesse, die sich durch ihr kommunikatives Umfeld und die Vielzahl der Literaturveranstaltungen als Kontaktbörse und Informationsmedium hervorragend eignet. Dort präsentierte sich das Projekt auf einem Diskussionspodium mit anschließender „Happy Hour“ für Übersetzer (Treffpunkt auch für die deutschen Kollegen). Eine weitere Veranstaltung widmete sich Übersetzungsfragen in der Region Südosteuropa, dabei wurden Unterschiede und Gemeinsamkeiten der ex-jugoslawischen Sprachen thematisiert.

Bilder aus der Übersetzerwerkstatt

Ansprechpartner

Literarisches Colloquium Berlin
Jürgen Jakob Becker
Telefon 030 81699625

Kontakt in der Stiftung

Anna-Dorothea Grass
Telefon 0711 46084-974