Denkwerk

linguistics@school - Abenteuer Sprachwissenschaft

Koordinatorin: Dr. Lena Heine, Universität Osnabrück

Unter dem Motto „Studierende der Universität Osnabrück ins Seminarfach “ begleiten Studierende der sprachwissenschaftlichen Fächer Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen im Rahmen ihres Seminarfachs über ein Schulhalbjahr hinweg dabei, ein sprachwissenschaftliches Projekt durchzuführen.
Literaturrecherche und Diskussionen stehen dabei genauso auf dem Programm wie Exkursionen, Gespräche mit Wissenschaftlern und Experimente. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden abschließend in einer zweitägigen Winterakademie zusammengetragen und in einer Abschlussveranstaltung vor Wissenschaftlern präsentiert.

Als Themen stehen viele Fragestellungen zur Auswahl, zum Beispiel:

  • Kann man Affen das Sprechen beibringen?
  • Sprechen Frauen anders als Männer?
  • Wenn die Sprache verloren geht. Was geht im Kopf von Schlaganfallpatienten vor?
  • Verbrechern auf der Spur: Wie die forensische Linguistik Täter entlarvt
  • Wolfskinder: Wenn Kinder ohne Sprache aufwachsen oder Kann man nach einem gewissen Alter noch Sprache erlernen?
  • Werbesprache – warum wirkt sie?

Durch die Vorarbeit mit den Studierenden werden die Schülerinnen und Schüler auf ihre Abschlussarbeit im zweiten Halbjahr vorbereitet. Dabei greifen sie auf die Infrastruktur der Uni zurück und dringen mit der Unterstützung ihrer studentischen Tutoren und der betreuenden Universitätsprofessoren tiefer in die Materie ein, als es ihnen allein möglich wäre. So kommen die Schülerinnen und Schüler ganz automatisch mit den Methoden der Sprachwissenschaft in Kontakt und erhalten auch erste Einblicke in die Arbeit von Wissenschaftlern und Forschern. Der Kontakt zwischen Schulen, Lehrkräften und Universität wird dabei gestärkt und Berührungsängste abgebaut.

Weitere Informationen: