Denkwerk

"Archäologie und Schule im Rhein-Main-Raum"

Koordinator: Dominik Kimmel, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz

In diesem Projekt kooperieren das Römisch-Germanische Zentralmuseum
und fünf Schulen in Mainz. In verschiedenen Teilprojekten werden Schüler
an Methoden, Techniken und Gegenstände der Archäologie und der Ur- und Frühgeschichte herangeführt. In einem Teil werden Unterrichtsstunden mit Museumsbesuchen verbunden, in denen Unterstufenschüler die Auswertungs-
methoden von Archäologen kennenlernen oder beispielsweise selbst Werkzeuge aus der Steinzeit zur Überprüfung ihrer Thesen verwenden dürfen. In einem anderen Projektteil halten Wissenschaftler des Museums an den Schulen Vorträge zu ihren Spezialgebieten und stellen Schülerboxen zur Verfügung, die
u.a. die Erfassung und Präsentation schuleigener archäologischer Sammlungen ermöglichen. Weiterhin erarbeiten Lehrer und Wissenschaftler gemeinsam Unterrichtsmaterialien und tragen dadurch zur Qualitätssicherung und
-verbesserung des Geschichts- und Lateinunterrichts bei.

Weitere Informationen