Denkwerk

“Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit – Alltagsgeschichte und Überlebensstrategien
500 – 1700“

Koordinator: Professor Dr. Hans-Georg Stephan, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dieses Kooperationsprojekt der Universität Halle-Wittenberg und sechs Schulen aus Halle und Umgebung richtet sich vorrangig an Schüler ab Klasse 8. Diese sollen die Methoden und Arbeitsweisen von Mittelalter- und Neuzeitarchäologen kennenlernen, indem sie an Grabungen in der Burg Goseck bei Naumburg teilnehmen. Die Wissenschaftler stellen das Projekt zunächst den Schülern und Lehrern der beteiligten Schulen an einem Schnuppertag vor, dann können sich die Schüler für die zwei- bis vierwöchigen Grabungen in den Ferien anmelden. Bis zu 24 Schüler werden vor Ort in die Forschungsmethoden eingeführt, wirken dann aktiv an den Ausgrabungen mit und rekonstruieren frühmittelalterliche Bauwerke und -techniken. Im Anschluss interpretieren sie die Ergebnisse gemeinsam mit den Wissenschaftlern und den Studenten, die sie auch während der Grabungen betreuen.