Denkwerk

Kirchengeschichte in der Schule

Koordinatoren: Dr. Nicole Priesching, Dr. Klaus Unterburger. Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Die wechselvollen Beziehungen zwischen dem Islam und dem Christentum bilden einen Schwerpunkt dieses Vorhabens. Dazu bieten Wissenschaftler und Lehrer gemeinsam ein Seminar für Studenten der Religionspädagogik an, in dem diese Unterrichtseinheiten zu Einzelthemen erarbeiten, die in der Schule erprobt werden. Schüler werden unmittelbar im Teilprojekt „Jugend – Kirche – Religion“ eingebunden. Sie spüren in ihrer traditionell stark religiös geprägten Heimat, dem Münsterland, dem Wandel religiös definierter Werte ab den 1950er Jahren nach. Dazu befragen sie Zeitzeugen u.a. zur Bedeutung des 2. Vatikanischen Konzils für deren eigene Beziehung zur Kirche und zum Glauben.