Robert-Bosch-Krankenhaus und Forschungsinstitute

Robert-Bosch-Krankenhaus und Forschungsinstitute

In Stuttgart gehören zur Robert Bosch Stiftung das Robert-Bosch-Krankenhaus, das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie und das Institut für Geschichte der Medizin.

Das Krankenhaus und die Institute haben einen engen Bezug zum Stifter und seiner Familie: Das erste Robert-Bosch-Krankenhaus eröffnete Robert Bosch 1940 noch selbst in Stuttgart. Seit 1973 führt das Krankenhaus seine Arbeit in einem neuen und seitdem mehrfach modernisierten Gebäude weiter. Das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie wurde 1973 von der ältesten Bosch-Tochter gestiftet und arbeitet heute eng mit dem Krankenhaus zusammen. Das Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung war ursprünglich eine medizinhistorische Forschungsstelle am Krankenhaus und verdankt seine Entstehung dem starken Interesse Robert Boschs an der Geschichte des Gesundheitswesens im Allgemeinen und der Homöopathie im Besonderen.

Zunehmend werden Kooperationen und Forschungsaufträge zwischen der Stiftung, dem Krankenhaus sowie den Forschungsinstituten initiiert.