Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung

Elazar Benyoëtz

Adelbert-von-Chamisso-Preis 1988

1937 in Wiener Neustadt geboren,
lebt seit 1939 in Jerusalem. Nach dem Tod des Vaters 1943 entstanden die ersten Verse, mit zwölf Jahren publizierte er sein erstes Gedicht auf hebräisch, mit sechzehn entdeckte er die deutsche Literatur. 1963–68 lebte er mit Unterbrechungen in Deutschland und arbeitete an einer Bibliographia Judaica. Seit den 60er Jahren erscheinen zahlreiche Bücher mit Essays, Aphorismen, Gedichten in deutscher Sprache. Benyoëtz ist Mitglied der Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.

Auszeichnungen:
Bundesverdienstkreuz 1997
Joseph- Breitbach-Preis 2002
Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse 2008
Ehrenabzeichen der Stadt Wiener Neustadt 2009
Buch des Jahres, Österreichisches Bundesministerium für Wissenschaft und Kunst 2010
Theodor-Kramer-Preis 2010
Justinus-Kerner-Preis der Stadt Weinsberg 2011
Buch des Monats Juni 2012 der Theologischen Literaturzeitung Leipzig
2012 Ehrenpreis der Stiftung Bibel und Kultur, Berlin 2012

Leseprobe

Hart an Gott vorbei
und nur knapp
mit dem Leben
davon

blattleis
und dellyrisch

mich aufgegeben
und von mir nicht
Abschied genommen

 


Schlussgespräch

Noch führst du große Reden,
bald stehst du im Wort,
allein

Bald ist das Wort,
in dem allein du stehst,
in deinen Augen zu lesen

Du bist mein Anfang an jedem Ende,
und möchte es das bitterste sein;
deiner gedenkend
beginne ich täglich
von vorn

Alles habe ich hinter mir,
die Hoffnung eingeschlossen;
es ist volldacht,
ich bin dir
zugetan

 

 

Ich
stehe
vor dir,
bestehe
und falle
beständig.
wo magst du
mich suchen,
wenn ich dich
gefunden habe

»Rede nicht,
lass redlich
deine Stimme
sprechen

ich komme hinterher«

Bücher

Elazar Benyoëtz
Was nicht zündet, leuchtet nicht ein. Ein Büchlein vom Menschen und seiner Ausgesprochenheit.
Hrsg. mit einem Nachwort von Andreas Steffens. Nordparkverlag, Wuppertag 2016

Korrespondenzen.
Hrsg. von Bernhard Fetz, Michael Hansel und Gerhard Langer. Zsolnay Verlag, Wien 2014

Fraglicht.
Aphorismen 1977–2007. Braumüller, Wien 2010

Scheinhellig.
Variationen über ein verlorenes Thema. Braumüller, Wien 2009

Vielzeitig.
Briefe 1958-2007. Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum 2009

Die Eselin Bileams und Kohelets Hund.
C. Hanser, München 2007

Sandkronen.
Aphorismen. Waldgut Verlag, Frauenfeld 2007

Finden macht das Suchen leichter.
C. Hanser, München 2003

Hinnämlich.
Herrlinger Drucke N.F. 4, Herrlingen bei Ulm 2003

Der Mensch besteht von Fall zu Fall.
Aphorismen. Reclam, Leipzig 2002

Allerwegsdahin. Mein Weg als Israeli und Jude ins Deutsche.
Arche Verlag, Hamburg / Zürich 2001

Ichmandu.
Herrlinger Drucke N.F. 3, Herrlingen bei Ulm 2000

Die Zukunft sitzt uns im Nacken.
Vom Menschen und seiner Ausgesprochenheit. C. Hanser, München 2000

Anschluß.
Herrlinger Drucke N.F. 2, Herrlingen bei Ulm 1999

Keineswegs.
Herrlinger Drucke 8, Herrlingen bei Ulm 1998

Wenn Gott verloren geht. Die Zukunft des Glaubens in der säkularisierten Gesellschaft.
Hrsg. von Theo Faulhaber und Bernhard Stillfried. Herder, Freiburg 1998 (Quaestiones disputatae 174)

Variationen über ein verlorenes Thema.
C. Hanser, München 1997

Entwirt.
2. Sonderheft der Herrlinger Drucke, Herrlingen bei Ulm 1996

Identitäeuschung.
1. Sonderheft der Herrlinger Drucke, Herrlingen bei Ulm 1995

Querschluss.
Herrlinger Drucke 7, Herrlingen bei Ulm 1995

Endsagung.
Herrlinger Drucke 6, Herrlingen bei Ulm 1995

Brüderlichkeit. Das älteste Spiel mit dem Feuer.
C. Hanser, München 1994

Hörsicht.
Herrlinger Drucke 5, Herrlingen bei Ulm 1994

Wirklich ist, was sich träumen läßt.
Gedanken über den Glauben. Kiefel, Wuppertal 1994

Beten.
Herrlinger Drucke 4, Herrlingen bei Ulm 1993

Träuma.
Herrlinger Drucke 3, Herrlingen bei Ulm 1993

Taumeltau.
Herrlinger Drucke 2, Herrlingen bei Ulm 1992

Filigranit.
Ein Buch aus Büchern. Steidl, Göttingen 1992

Paradiesseits – Eine Dichtung.
Herrlinger Drucke 1, Herrlingen bei Ulm 1992

Treffpunkt Scheideweg.
C. Hanser, München 1990

Solange wie das eingehaltene Licht.
Briefe 1966–1982. Clara von Bodman und Elazar Benyoëtz. Hartung-Gorre, Konstanz 1989

Treffpunkte.
A. & V. Woywood, Bad Soden/Taunus 1985

Für- und Gegenwart.
Aphorismen. Bodan Verlag, Kreuzlingen 1984

Andersgleich.
Aphorismen. Bodan Verlag, Kreuzlingen 1983

Im Vorschein.
Aphorismen. Bodan Verlag, Kreuzlingen 1982

Nahsucht.
Aphorismen. Bodan Verlag, Kreuzlingen 1982

Vielleicht – Vielschwer.
Aphorismen. C. Hanser, München 1981

Fraglicht.
Aphorismen. Bodan Verlag, Kreuzlingen 1981

Wort in Erwartung.
Aphorismen. Bodan Verlag, Kreuzlingen 1980

Eingeholt. Neue Einsätze.
Aphorismen. C. Hanser, München 1979

Worthaltung. Sätze und Gegensätze.
C. Hanser, München 1977

Einsätze.
Gotthold Müller, München 1975

Einsprüche.
Gotthold Müller, München 1973

Sahadutha.
Mit einem Nachwort von George Itamar. Paian-Verlag, Berlin 1969 (Apeiron-Reihe. Buch 1)

Annette Kolb und Israel.
Lothar Stiehm, Heidelberg 1970

Paul Engelmann. Dem Andenken an Karl Kraus.
Hrsg. von Elazar Benyoëtz. Kerry, Wien 1967