Palliative Versorgung älterer Menschen

Curriculum "Palliative Praxis"

Das 40-stündige interdisziplinäre Curriculum "Palliative Praxis" wurde von der Robert Bosch Stiftung zusammen mit ausgewiesenen Experten entwickelt. Es ist auf die Begleitung, vor allem dementiell erkrankter, alter Menschen ausgerichtet und ermöglicht allen Mitarbeitern in der Alten- und Krankenpflege - unabhängig von ihrer fachlichen Qualifizierung und ihren Deutschkenntnissen - die Aneignung von Basiskenntnissen zur palliativen Praxis.

Das Curriculum steht der Praxis über speziell qualifizierte Dozenten, sogenannte Moderatoren, zur Verfügung. Seit 01.09.2011 hat die Koordinationsstelle Palliative Praxis am Kuratorium Deutscher Altershilfe die Betreuung der Palliative Praxis-Moderatoren übernommen:
 
  • Die Koordinationsstelle dient als Informationsquelle für Schulungen nach dem Curriculum "Palliative-Praxis" für Mitarbeiter und Einrichtungen der Altenpflege. Hierzu pflegt sie das Verzeichnis der verfügbaren Moderatoren.
  • Zum anderen koordiniert und betreut die Koordinationsstelle die Aus- und Weiterbildung der Palliative Praxis-Moderatoren.

Diese Anstrengungen sind eingebettet in einen Kooperationsverbund, bestehend aus der Robert Bosch Stiftung, dem Kuratorium Deutscher Altershilfe und der Christophorus Akademie. An der Christophorus Akademie sind die Aus- und Weiterbildungen der Moderatoren angesiedelt.

Alle weiteren Informationen zum Curriculum "Palliative Praxis" und zur Moderatorenausbildung finden Sie auf der Website der Koordinationsstelle Palliative Praxis.

Newsletter "Gesundheit"

Bleiben Sie informiert über Aktuelles aus unseren Programmen und Projekten im Themenfeld Gesundheit.

Kontakt Koordinationsstelle

Hermann Reigber
Telefon 089 440077 934