Fast Track

Fast Track: einmalige Chancen für zwanzig Postdocs

Das anspruchsvolle Intensivtraining bietet zwanzig vielversprechenden Postdoktorandinnen einmalige Chancen. In zwei Jahren lernen Sie hier, Ihre Karriere strategisch zu planen und Ihre Kommunikationsfähigkeiten zu optimieren. Damit Sie als spätere Professorin, Direktorin eines Forschungsinstituts oder als Präsidentin einer Hochschule wissen, wie Sie schwierige Personalfragen lösen, Gremien leiten und bei wissenschaftlichen Begutachtungen hervorragend abschneiden. Fast Track wurde ins Leben gerufen, um herausragende Nachwuchskräfte für eine spannende wie verantwortungsbewusste Führungsaufgabe zu befähigen, damit in Deutschland der Anteil an vielversprechenden Wissenschaftlerinnen in Spitzenpositionen steigt. Wir fördern Sie individuell zwei Jahre lang –  neben strategischen Netzwerken und einem zusätzlichen finanziellen Zuschuss stehen bei uns die vier Intensivseminare im Mittelpunkt.

Mit wissenschaftlicher Exzellenz und "soft skills" an die Spitze

Wer als Führungskraft Menschen zu wissenschaftlichen Höchstleistungen anspornen will, braucht spezielle Kompetenzen und Fähigkeiten, die bislang in der wissenschaftlichen Ausbildung nicht im Fokus stehen. Bei Fast Track schon: Zentrale Bestandteile des Programms sind vier aufeinander aufbauende Seminare zum Erwerb von karriererelevanten Sozial- und Führungskompetenzen. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Durchsetzungsfähigkeit und Ihre Führungsqualitäten zu verbessern, an Ihrem Auftritt zu feilen und Ihr Verhandlungsgeschick – z. B. bei Berufungen – zu trainieren. Sie lernen, auf Ihre Leistungen zu vertrauen, und werden feststellen, dass Konkurrenz durchaus auch ihre spielerischen Seiten hat. Im Dialog mit Führungspersönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Medien können Sie Ihre eigenen Karriereentwürfe entwickeln. Die Seminare finden jeweils über drei bis vier Tage statt. 

Inhalt der Seminare:

In den Intensivseminaren geht es uns darum, Ihre individuellen Stärken sichtbar zu machen. Die Seminare werden von erfahrenen Trainern geleitet, die mit den Besonderheiten des Wissenschaftsbetriebs bestens vertraut sind. Sie treffen auf Mitglieder des hochkarätigen Beirats, der aktiv an den Seminaren mitwirkt. Nutzen Sie die Chance und erfahren Sie, wie Sie als Wissenschaftlerin noch erfolgreicher sein können, Auswahlgremien für Ihr Forschungsvorhaben begeistern oder eine Spitzenposition in der Wissenschaft einnehmen.

Die mehrtägigen Kompaktseminare im Einzelnen:

  • "Erfolgreich präsentieren im Wissenschaftsbetrieb". Nach der "Warming-up-Phase" reflektieren Sie im ersten Seminar Ihre persönlichen Karriereziele und lernen wichtige Kommunikationstechniken kennen: damit Sie beispielsweise zukünftig Gremien- und Institutssitzungen souverän moderieren und professionell mit internationalen Spitzenwissenschaftlern, Politikern und Wirtschaftsführern kommunizieren.

  • "Sicher bewerben, durchsetzen und verhandeln". Während des zweiten Seminarblocks stehen Konfliktmanagement, Durchsetzungsfähigkeit und Verhandlungstraining im Mittelpunkt. So trainieren Sie beispielsweise, Ihren Auftritt vor der Berufungskommission gekonnt vorzubereiten oder sich in Berufungsverhandlungen zielsicher z.B. für zusätzliches Personal einzusetzen.

  • "Wirksame Führung im Wissenschaftsbetrieb". Der dritte Seminarblock stellt die erfolgreiche Mitarbeiterführung in den Mittelpunkt. Wir machen Sie vertraut mit den wichtigsten Führungsinstrumenten, und Sie üben, diese flexibel einzusetzen. Sie trainieren, wie Sie Mitarbeiter erfolgreich motivieren und wie Sie ein schwieriges Mitarbeitergespräch souverän meistern.

  • "Professioneller Umgang mit Medien". Im vierten Seminar lernen Sie, Ihre Forschungsergebnisse professionell der Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie trainieren Techniken für kreatives Schreiben, üben die Formulierung von Kernaussagen und entwerfen verschiedene Textsorten über die eigene Forschung, die sich an unterschiedlichen Zielgruppen ausrichten. Zudem trainieren Sie das Führen von Interviews.

Termine der Seminare

13.-15. Oktober 2017
14.-17. März 2018
11.-13. Oktober 2018
15.-17. März 2019