Robert Bosch Kulturmanager in der arabischen Welt
Internationaler Kulturaustausch

Robert Bosch Kulturmanager in der arabischen Welt

Ein Programm der Robert Bosch Stiftung und des Goethe-Instituts

Seit 2005 werden Kulturmanager aus Deutschland an Institutionen in der arabischen Welt entsandt. Dort organisieren sie Kulturveranstaltungen und engagieren sich in Initiativen, um den Dialog zwischen Deutschland, Europa und der arabischen Welt zu fördern.

Die Kulturmanager erhalten ein Stipendium und bleiben zunächst ein Jahr im Gastland. Anschließend können sie ihren Aufenthalt auf insgesamt zwei oder drei Jahre verlängern.

Aktuell sind drei Kulturmanagerinnen im Nildelta, im Nördlichen Oberägypten und Südlichen Oberägypten im Einsatz. Bisherige Einsatzorte waren: Assiut/Ägypten, Marrakesch/Marokko, Tripoli/Libanon, Aden/Jemen, Sharjah/Vereinigte Arabische Emirate, Aleppo/Syrien, Djidda/Saudi-Arabien.

Das Programm Robert Bosch Kulturmanager in der arabischen Welt ist eine Kooperation der Robert Bosch Stiftung mit dem Goethe-Institut. Die Betreuung und Koordination der Kulturmanager übernimmt als Regionalinstitut Nahost/Nordafrika das Goethe-Institut Kairo.

Weitere Informationen