Bellevue-Programm

Bewerbung

Wen wir suchen
Das Bellevue-Programm richtet sich an Mitarbeiter oberster Staatsbehörden in Deutschland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Polen, Portugal, Slowenien, Spanien und Ungarn.

Angesprochen sind Beamte, die bereits über mehrere Jahre Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung verfügen und erste Führungsverantwortung übernommen haben oder sich auf eine Führungsposition vorbereiten. Kenntnis der Funktionsweise der Europäischen Union wird vorausgesetzt, persönliche Begeisterung für die europäische Idee ist selbstverständlich.

Gesucht sind die Entscheider von morgen, die mit Tatkraft und Leidenschaft die europäische Zusammenarbeit gestalten wollen.

Bewerbungsvoraussetzungen
Wir suchen Nachwuchsführungskräfte, die persönlich und fachlich ein ausgeprägtes Interesse an der politischen Entwicklung der EU haben. Wenn Sie daneben folgende Kriterien erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Berufserfahrung

  • mindestens 6-jährige Berufserfahrung nach Studienabschluss, davon mindestens 4-jährige Tätigkeit als Referent in obersten Bundesbehörden
  • Erste Führungserfahrung bzw. Aussicht auf Übernahme von Führungsverantwortung

Persönlichkeit

  • hohes Maß an Eigeninitiative, ausgeprägte Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich zügig in unterschiedliche Themen einzuarbeiten und interdisziplinär in referatsübergreifenden Arbeitsgruppen zu arbeiten

Sprachkenntnisse

  • sehr gute Englischkenntnisse
  • mindestens gute Grundkenntnisse der Sprache des angestrebten Gastlandes

Sonstige Qualifikationen

  • sehr gute Allgemeinbildung und Kenntnisse der nationalen und internationalen Politik und Wirtschaft
  • Verhandlungsgeschick
  • sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdruckvermögen

Studienabschlüsse

  • ausgezeichnete akademische Qualifikation (Master-Abschluss oder Äquivalent)

Einzureichende Unterlagen
Die Bewerbung muss folgende Dokumente jeweils in englischer Sprache enthalten:

  • ausgefülltes Bewerbungsformular
  • aussagekräftiger Lebenslauf
  • Zwei aktuelle Empfehlungsschreiben
  • Bestätigung des Vorgesetzten über die Entsendung
  • Kopien der wesentlichen Universitäts- und Arbeitszeugnisse
  • aussagekräftiges Motivationsschreiben: Aus diesem Schreiben sollten die Motive für die Bewerbung, mittel- und längerfristige berufliche Ziele sowie die Erwartungen an die Tätigkeit im Gastland hervorgehen. Zudem sollte deutlich werden, wie die Kenntnisse, die der Bewerber im Rahmen des Programms erwirbt, einen Beitrag zu dessen zukünftiger beruflicher Entwicklung leisten können.

Bewerbung und Auswahlverfahren
Die schriftliche Vorauswahl wird von den Partnerinstitutionen vorgenommen. Aus jedem Land können maximal vier Kandidaten vorgeschlagen werden. Eine Jury, bestehend aus Vertretern aller Partnerländer und der Robert Bosch Stiftung, wählt anschließend bis zu 12 Stipendiaten in Interviews in Stuttgart aus.

Bewerbungsformular

Die Bewerbung ist zu richten an:

In jedem Land gibt es eine Kontaktperson, die die Bewerbungen entgegennimmt.